Die Geschichte

"

Anfangs entstand die kleine Idee ein eintägiges Beachsoccerturnier stattfinden zu lassen, die sich drei Sportökonomie-Studenten in den Kopf gesetzt hatten. In monatelanger Planung eines stetig wachsenden Teams wuchs das Event auf 10 Tage und deutlich mehr als nur ein Fußballturnier. Anfang Juni 2012 dann begann der Aufbau. Einige Tonnen Sand, viel Strandequipment und verschiedene Pavillons verwandelten das Campusrondell der Bayreuther Universität zum ersten Mal in einen pulsierenden Sommerstrand. Dafür wurde schon damals ein bunt gemischtes Programm auf die Beine gestellt. Es gab packende Spiele, tolle Tore und durchweg gut gelaunte Zuschauer, die die Abwechslung vom Unistress gerne annahmen. Ob Unimeisterschaft, adh-Open im Beachsoccer oder das uniinterne Beachvolleyballturnier, der Unistrand war stets ein gut besuchter Ort zum Entspannen. Neben den sportlichen Attraktionen begeisterten tagtäglich zahlreiche weitere Programmpunkte wie das Open-Air Kino oder der Familientag die Besucher. Absolutes Highlight des Summer Feeling am Unistrand war schon damals das Public Viewing der EM 2012.

“Wir sind stolz, dass sich fähige und engagierte Sportökonomiestudenten für eine Wiederauflage des Summer Feeling 2016 gefunden haben!
 Wir wünschen den Organisatoren viel Erfolg und freuen uns auf ein schönes Event
Die Initiatoren Lasse, Raphael & Niklas.”

Doch das Summer Feeling 2012 sollte nicht der erste und letzte Unistrand im Campusrondell der Uni Bayreuth bleiben. Im Herbst 2013 entschlossen sich vier neue Studierende die Hauptorganisation für die zweite Auflage des Summer Feeling zu übernehmen. Somit wurden die Potenziale des Summer Feeling noch mehr verfeinert und zwei Jahre später wieder eine legendäre 12-tägige Veranstaltung auf die Beine gestellt. Dabei war nicht nur der Weltmeistertitel der Deutschen Nationalmannschaft das i-Tüpfelchen.

Wir bedanken uns bei allen bisherigen Organisatoren für zwei unvergessliche Events, die Tipps und Tricks, die Sie uns mit auf den Weg gegeben haben und die ausnahmslose Unterstützung während der Planungsphase. Nur durch eine so enge Zusammenarbeit kann auch 2016 wieder ein großartiges Event auf die Beine gestellt werden.

In diesem Sinne: wir sehen uns im Juni 2016 am Unistrand!